Runde 1 am 29.9.2019

SC Kreuzberg – SSC GM I 8 : 0

Ein „schwarzer Sonntag“ für den SSC Graal-Müritz

Wir hatten uns gewiss nicht viel ausgerechnet in unserem ersten Oberligaspiel.  Der Gegner SC Kreuzberg trat mit 2 Internationalen Meistern und 5 FIDE-Meistern an. Im Durchschnitt hatten die Gegner 351 DWZ-Punkte mehr als wir zu bieten, wobei sich dies zwischen +213 für Andreas Gegner und +532 für den Gegner von Günther bewegte.

Und so konnten wir zwar alle mehr als 2 Stunden gegenhalten, aber dann musste jeder von uns die Überlegenheit akzeptieren. In der Reihenfolge mussten zunächst Andreas, Hartmut, Wölfi, Günther, Eberhard und Horst kapitulieren. Holger hielt sich tapfer, konnte aber seine beiden vereinzelten Bauern am Damenflügel auf Dauer nicht verteidigen. Es war schon interessant zu verfolgen, wie sein Gegner dies schrittweise gekonnt realisierte. Den größten Widerstand leistete Eckart. Eigentlich hatte er bis zur Zeitkontrolle eine zumindest ausgeglichene Stellung gegen seinen israelischen Kontrahenten Natan Birnboim erreicht, doch dann unterlief ihm im 40. Zug ein Fehler, der ihn die Qualität kostete. Und so musste er anschließend mit Turm, Springer und 5 Bauern gegen 2 Türme und 4 Bauern kämpfen. Der Springer hatte eine starke zentrale Position und ein Remis war durchaus noch möglich. Aber sein Gegner spielte mit Ausdauer sehr genau weiter und konnte seinen Vorteil doch noch realisieren.  Schade!

So hatten wir 0:8 verloren. Ich glaube jedoch nicht, dass einer von uns dabei wesentlich unter seinem Leistungsvermögen geblieben war.  Und so konnten wir durchaus in den Partien einiges lernen. Letztlich sollten wir auch die weiteren Spiele in dieser Saison vor allem aus diesem Blickwinkel sehen.

Einzelergebnisse

Tabelle nach Runde 1:

Deprimierender Anblick
Total Page Visits: 277 - Today Page Visits: 2