Runde 3 am 24.11.2019

SC Rotation Pankow – SSC GM I 1,5 : 6,5

Am 24.11. war unsere Mannschaft zu Gast bei Rotation Pankow Berlin. Angenehmes Spiellokal war ein komfortabler Raum im Living Hotel Weißensee. Kaffee und Wasser standen bereit, der Gegner trat in Bestbesetzung an und auch wir hatten bis auf Eberhard Perlick, der durch Günther Kundt vertreten wurde, unsere stärksten Kräfte am Start. Unsere Gegner hatten an jedem Brett einen deutlichen ELO Vorteil und dieser Unterschied in der Spielstärke sollte sich bald zeigen. Nach und nach mussten Günther Kundt, Andreas Jansen, Holger Jeske und Sergejs Simcaks die Überlegenheit ihrer Gegner anerkennen. Wölfi Schulz spielte eine beherzte Partie, die bis kurz vor Schluss von den Computern als ausgelichen bewertet wurde. Ein Fehler von ihm genügte seinem Gegner jedoch, um den Sieg einzufahren. Beim Stand von 0:5 sollte dies jedoch die letzte Niederlage des Tages bleiben. Zuerst schaffte es Horst van Bentum in einem komplizierten Endspiel, die sehr gefährlichen Freibauern seines Gegners zu neutralisieren. Als fast alle Patronen verschossen waren, blieb kein Material für weitere Gewinnversuche übrig, also Remis. Hartmut Moritz hatte eine Gewinnstellung mit einer Mehrfigur erreicht, scheiterte aber letztlich an der Realisierung und wird mit dem Unentschieden im Nachhinein sicher nicht zufrieden sein. Hans-Eckart Lüthke spielte erneut eine starke Partie mit seiner geliebten Schottischen Partie und hatte Gewinnchancen, letztlich endete aber auch diese letzte Partie Unentschieden. Für uns bleibt die Erkenntnis, dass wir zumindest in einzelnen Partien auch gegen eigentlich übermächtige Gegner mithalten können, das sollte uns Mut für das nächste Punktspiel gegen Lok Brandenburg am 08.12. geben.   Der Screenshot zeigt die remise Endstellung der Partie von Horst van Bentum gegen Lars Neumeier (ELO 2312).   [Horst van Bentum]

nach 53. K*b2
Einzelergebnisse
Leider Schlusslicht

……

Total Page Visits: 104 - Today Page Visits: 1