Runde 5 am 06. 03. 2022

SSC Graal-Müritz II – SG Waren/Malchow II 5 : 1

Nach der Pleite gegen Think Rochade II galt es heute, diese wieder vergessen zu machen. Corona bedingt wurde nur an 6 Brettern gespielt und diesmal konnten wir in Bestbesetzung antreten. Schon nach 30 min führten wir mit 1,5 : 0,5; Holger trennte sich am Spitzenbrett Remis während Wolfgang in bekannter Manier seinen weißen Angriffswirbel auf den gegnerischen Königsflügel startete, dann aber durch ein klassisches Abzugsschach einen Turm und die Partie gewann. Den nächsten Punkt holte Lutz mit 2 taktischen Schlägen, die den Gegner dann vor die Wahl zwischen Pest und Cholera stellte und er daher die weiße Fahne hisste. Peti dachte lange über seine ersten 10 Züge seiner sizilianischen Partie nach, um dann zu remisieren. Anders Wölfi, der forsch als Weißer wie gewohnt auf Angriff setzte und seinen Gegner am Königsflügel mehr und mehr in Verlegenheit brachte, so dass schließlich eine hübsche Schlusskombination die Entscheidung brachte. Am längsten ließ sich Günther Zeit, der eine positionelle Partie in kleinen Schritten zu einem Freibauern im gleichfarbigen Läuferendspiel führte, dessen Finale sich der Gegner ersparen wollte und aufgab. Gut zu Mittagstisch saßen wir dann in der „Stranddüne“ mit Eckart Lüthke als Ehrenkiebitz. [LS]

Paarungen der Runde 5
„Coronatabelle“ nach diesem Spieltag
Brett 1 jeweils links: Holger Jeske – Brett 2: Wolf-Detlef Schultz (hinten)
Brett 3 jeweils rechts: Lutz Schumann – Brett 4: Wolfgang Rath (vorn)
Brett 5 jeweils links: Peter Micheel – Brett 6: Günther Kundt (hinten)
Total Page Visits: 58 - Today Page Visits: 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.