Runde 5

SV Waterkant Saal – SC GM I am 18.1.2015       5,5 : 2,5

Der Mannschaftskampf gegen Saal stand unter keinem guten Zeichen. Die Kampfmoral an den Brettern war nicht so toll da wir auf 2 Stammspieler verzichten mussten. So kam es zu einem Unentschieden an den ersten beiden Brettern bereits nach einer Stunde. 1/2 Stunde später remisierte auch Peter. Lutz wollte die sehr wahrscheinliche Vorbereitung unseres ehemaligen Mitspielers, Frank Wiese, auf seine Standard-verteidigung vermeiden, was ziemlich schnell in die Hose ging und nach 2 Stunden war´s dann auch aus. Erfreulich wiederum, dass Ulli und Rolf ihre Schwarz-Partien gegen Gegner mit deutlich höherer Ratingzahl  unentschieden beendeten. Ulli konnte geschickt einen schwachen Bauern vermeiden und Rolf hatte in der Endstellung möglicherweise noch Gewinnchancen, weil er den besseren Läufer hatte. Pech, dass schlussendlich Wölfi seine aussichtsreiche Angriffsposition vergeigte indem er seiner Dame den Rückzug verbarrikadierte.

Ohne im Einzelfall vorschnell urteilen zu wollen: Mannschaftssport zu treiben heißt vor allem und zuerst Mannschaftsgeist zu zeigen. Ein Thema, das auf der nächsten Mitgliedervollversammlung auf die Tagesordnung kommen muss.

SpieleR5M1TabR5M1KreuzR5M1

SSC GM II – SG Güstrow/Teterow II

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.