Runde 6

25.2.18 SG Güstrow/Teterow II – SSC GM I  1 : 7

Die erste Mannschaft hatte wenig Mühe, den Tabellenletzten Güstrow II mit 7 : 1 zu deklassieren. Zudem hatte der Gastgeber zwei (!) Bretter  frei  gelassen, um seine Dritte in stärkster Aufstellung gegen unsere Zweite spielen zu lassen. Ansonsten müssen die unteren Mannschaften die eigenen, höherklassigen Mannschaften auffüllen. So zahlen sie jetzt lediglich 20 € Strafe! Unser Protest wurde abgelehnt, da satzungsgerecht gespielt wurde und die Strafe natürlich wohlwollend akzeptiert wurde. Hier ist eine Satzungsänderung dringend nötig, um solche Spielmanipulationen auszuschließen.

Hervorzuheben sind die schönen Angriffspartien von Lutz, Eberhard  und Sergejs, die konsequent auf Sieg spielten. Eckart hatte noch am längsten zu spielen, um seinen Positionsvorteil umzusetzen. Letztendlich waren wir unseren Gegnern qualitativ deutlich überlegen. Nur die beiden Remis (Peti und Horst) verhinderten ein Debakel für Güstrow.

Nun kommt es am 18.3.18 im Haus des Gastes um 10 Uhr zur Vorentscheidung, sowohl um den Aufstieg als um den Abstieg. [W.-D.S.]


 

 

SG Güstrow/Teterow III – SSC GM II   4,5 : 3,5

Es sollte ein vorentscheidender Spieltag für die zweite Mannschaft in Güstrow werden. Aber das Wetter bescherte uns zwei  kurzfristige Spielabsagen (Rath, Müggenburg) und brachte unser Konzept durcheinander. Das erste Brett blieb demzufolge frei und wiederum wurde ein kampfloser Punkt hergegeben. Hinten enttäuschten dieses Mal die Ersatzspieler gegen gleichwertige Gegner und so lag man schnell 4:0 hinten. Aber ein Lichtblick, Florian Hoese spielte am 5. Brett (!) eine beherzte Kombination mit Figurengewinnen, so dass sein Gegner entnervt aufgab. Als dann Günther Kundt seinen Materialvorteil gekonnt umsetzte, stand es nur noch 4 : 2. Und Ulli Hausmann schaffte mit einem überraschenden Gegenangriff das 4 : 3. Nun lag alles an Reinhard Schröter mit einem Sieg das Remis zu sichern. Obwohl er seine Bedenkzeit geradeso schaffte, war er so durcheinander, dass er nicht weiterspielte und entnervt das  Remis annahm. Zu wenig in dieser Situation, so dass wir 4,5 : 3,5 verloren. Wir sind nun Letzter und Güstrow Vorletzter. Nun müssen in den letzten drei Spielen die nötigen Punkte gegen den Abstieg geholt werden. Und das wird wesentlich schwerer.  [W.-D.S.]

Ein Gedanke zu “Runde 6

  1. Von beiden Mannschaften wir ein Sieg erwartet.
    Wenn wir einigermaßen vollständig antreten, dann sind wir klare Favoriten.
    Aber gewonnen werden müssen die einzelnen Partien erst einmal und hier ist jeder gefordert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.