Gemeindekurier berichtet

Die Saison 2013-2014 wird auch in der Juliausgabe des Gemeindekurier Graal-Müritz reflektiert

SSC erreicht Saisonziel

Zum Saisonabschluss des Schachvereins Graal-Müritz trafen sich einige Spieler zum alljährlichen „Schach im Park“ am Pfingstsonntag. Zahlreiche Urlauber und Gäste konnten sich von der Spielstärke unserer Mannschaften überzeugen. Frau Krämer sorgte wie gewohnt mit kleinen Leckereien und selbstgebackenem Kuchen für die kulinarische Umrahmung. Dafür gab es von allen Seiten viel Lob. Vor allem die lockere Atmosphäre und das schöne Ambiente im Park machten den Nachmittag wieder zu einem schönen Erlebnis.
Unsere erste Mannschaft erreichte als Neuling mit dem 6. Platz in der Landesliga-Ost souverän den Klassenerhalt. Die zweite Mannschaft (Bezirksklasse) verpasste mit dem 2. Platz den Aufstieg in die Bezirksliga nur knapp. Die teilweise arg dezimierte dritte Mannschaft wurde abgeschlagen Letzter. So werden im nächsten Jahr nur zwei Mannschaften an den Start gehen (Landesliga und Bezirksklasse).

Hervorzuheben ist das gute Abschneiden einzelner Spieler (Prof. Günther Kundt, Dr. Lutz Schumann, Florian Hoese) bei verschiedenen Turnieren. Wolfgang Rath gewann das stark besetzte Ribnitzer Weihnachtsturnier (21 Spieler). Wolf-Detlef Schulz wurde Dritter. Peter Micheel wurde beachtlicher Zehnter der Landes-Seniorenmeisterschaft (66 Spieler). Reinhard Schröter erreichte überraschend das Viertelfinale im Landespokal und scheiterte erst am späteren Pokalsieger und Bundesligaspieler Max Weber. Ulli Hausmann gewann klar, ohne Punktverlust, das Sektionsturnier und erreichte auf Anhieb eine DWZ von 1623.

Diese DWZ (Deutsche Wertungsziffer) spiegelt die Leistungsstärke jedes Schachspielers wieder und wird jährlich neu berechnet. Zum Vergleich: Weltmeister M. Carlsen hat eine ELO (intern. WZ.) von 2827, V. Anand eine DWZ von 2759! Den meisten Zuwachs hatte unser viertes Brett, Th. Poppe mit 26 Punkten! Nachfolgend die neuen DWZ für2014 in der gespielten Brettfolge:

  1. Hans-Eckart Lüthke                                    2121                     + 25
  2. Dr. Lutz Schumann                                    1735                     – 103
  3. Wolf-Detlef Schulz                                     1821                     –   17
  4. Thomas Poppe                                           1722                     + 26
  5. Peter Micheel                                              1720                     + 10
  6. Wolfgang Rath                                            1607                     –  54
  7. Prof. Günther Kundt                                    1487                     –   41
  8. Gerhard Scholz                                           1457                     +   2
  9. Ulli Hausmann                                             1623
  10. Florian Hoese                                              1011                     –    2
  11. Hubert Gutmann                                          1322                     +   7
  12. Jens Rottstock                                            1285                     –   37
  13. Lothar Krämer                                             1139                     –   22
  14. Hans Schmidt                                              1155                     –   86
  15. Ben Fehling                                                  1180

Verstärken werden wir die erste Mannschaft in der nächsten Saison mit dem frühere HSG-Ligaspieler Horst van Bentum (DWZ 2013) am zweiten Brett und Ulli Hausmann (1623), so daß wir recht optimistisch sind für die neue Spielzeit !

Wolf-Detlef Schulz – Mannschaftsleiter

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.