Runde 7

Am 19.3.2017

SSC GM I – RUGIA Bergen  4,5 : 3,5

Der plötzliche Tod unseres Vereinsspielers Uwe Lechnauer war uns Anlass, diese Spielrunde mit einer Schweigeminute zu beginnen und so seiner zu gedenken. In seinem Sinne haben wir gekämpft um das auch von ihm angestrebte Ziel Aufstieg in die Verbandsliga im Auge zu behalten auch wenn wir mit Horst und Thomas auf zwei weitere Stammspieler verzichten mussten. Wolfgang und Eckart beendeten ihre Partien als erste mit je einem Remis wobei sich Wolfgang gerade mit Weiß mehr Zeit lassen sollte um seiner Mannschaft vielleicht doch mit einem ganzen Punkt dienen zu können. Dagegen war in Petis Schlussstellung nicht mehr als ein Unentschieden drin. Erfreulich war schon nach 1 Stunde Spielzeit der Qualitätsgewinn von Reinhard am 8. Brett – andererseits leider aber auch die zunehmend schlechter werdende Stellung von Dirk am 2. Brett, die dann bald durch Opfertod an seiner langen Rochadeseite verloren ging. Wir lagen überraschend mit einem Punkt hinten. Zum Ausgleich führte zwar der überzeugende Mattsieg von Wölfi aber Günthers Partie war nicht mehr zu halten und so lagen wir wieder hinten. Schließlich konnten sowohl Reinhard seine Start-Ziel Dominanz zu einem vollen Punkt promovieren als auch Lutz sein Mittelspiel zunächst mit einer Kombination zu einem Mehrbauern und schließlich zu einer Mattstellung ausbauen. Der Mannschaftssieg war geschafft! In der nächsten Runde geht es nun um den Aufstieg – gegen den aktuellen Tabellenführer HSG Uni Rostock…

An dieser Stelle möchte sich die Erste Mannschaft herzlich für die selbstlose Unterstützung durch die Bereitstellung von „Ersatzspielern“ bedanken, deren 1,5 Punkte für den Mannschaftssieg unverzichtbar waren.


Tabelle nach Runde 7

SSC – GM II – SF Ostsee Warnemünde II   2,5 : 5,5

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.