Runde 5

19.1.2014 Eintracht Neubrandenburg – SSC Graal-Müritz  2,5  –  5,5

Uns war auf der gemeinsamen Hinfahrt nach Neubrandenburg klar, dass es wohl hier nicht viel zu holen geben wird. Schließlich war die Erste von Eintracht gerade erst abgestiegen. Vor Ort saß uns dann auch noch die stärkste Aufstellung der Gastgeber gegenüber. Am schnellsten musste dies Wolfgang erfahren (stellte eine Figur ein). Glücklich war danach allerdings Günther über sein Remis gegen seinen 300 DWZ stärkeren Gegner. Schelte gab´s allerdings später von unserem Spitzenbrett wegen eigenmächtigen Remisierens. Es folgten 2 Nullen von Wölfi und Lutz, dann aber ein Zwischenhoch von Peter mit seinem schönen Weißsieg. Leider verlor auch Thomas bevor wieder Eckart seinen Mannschaftspunkt meisterlich einfuhr. Schlussendlich musste unser tapfer kämpfende Reinhard vor der anrollenden weißen Bauernlavine kapitulieren.

Bild des Tages ist unser Peter: Ausdauernd und zäh ringt er Karsten Baier nieder

1-Peter

 

KreuzR5_1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.