1. Runde 18.10.2020

SSC GM II – HSG Stralsund IV 6,5 : 1,5

Das Turnierschach in Mecklenburg-Vorpommern ist nun endlich wieder gestartet und in der Bezirksliga Mitte erwarteten wir unsere Gäste aus Stralsund. Auch durch die Verstärkung mit unseren Freunden aus Schwerin war der SSC Graal-Müritz vom Papier her klarer Favorit. Dieser Rolle entsprach dann auch unsere Mannschaft recht bald und in nahezu allen Partien. Zahlreiche taktische Finessen brachten Materialgewinn sowie überlegene Positionen. Zunächst jedoch remisierte Uli nach einer guten Stunde mit sportlicher Fairness , dessen Gegner unter der Atem-Mund-Bedeckung sichtlich um Luft rang. Nach einer weiteren halben Stunde gewann Lutz taktisch, dann tappste Wolfgang Raths Gegner in eine gestellte Falle, die eine Figur und wenig später die Partie gewann. Es folgte Rolf mit einem vollen Zähler und dann unser neues Spitzenbrett. Hier hatte Wolfgang bereits nach einer Stunde eine Qualität und einen Bauern mehr. Bald machte es ihm Rainer mit einem schönen Schlusszug (welchem? s. Stellungsbild) gleich. Den Ehrenpunkt unserer Gäste überließ an diesem Tag ausgerechnet unser Mannschaftsführer gegen einen hoffnungsvollen Nachwuchsspieler. Den Schlusspunkt jedoch setzte Detlef am 4. Brett, der seinem Gegner in keiner Partiephase den Hauch einer Chance ließ. Nach diesem Kantersieg wartet nun mit dem SSC Rostock III ein deutlich stärkerer Gegner. [LS]

wir sind Spitzenreiter nach Runde 1
Nach 25. Dg6 dachte S mit Se6 das Schlimmste vorerst abgewendet zu haben. Doch dann folgte zur Verblüffung umstehender Kiebitze 26. …
Rainer Röhl – Lutz Kramer
Sie spielten in Runde 1 (v.l.n.r.) Wolfgang Rath, Wolfgang Westphal, Rainer Röhl, Detlef Zeeck, Rolf Müggenburg, Lutz Schumann, Gerhard Scholz und Uli Hausmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.